Singapur by Night

Viel hat sich getan in Singapur in den letzten Jahren. Das gilt besonders für die Gegend um die Marina Bay. Vor einigen Jahren noch Meer, entstand hier durch Landaufschüttungen und Trockenlegungen ein ganz neues Viertel, das mittlerweile zu den meistbesuchten Singapurs gehört – besonders bei Nacht.

Noch bei Tageslicht begeben wir uns auf die Aussichtsebene des Wahrzeichens dieser Gegend, des Marina Bay Sands Hotels. In der Dämmerung und abends wird es hier sehr voll, jeder will das glitzernde Lichtermeer und die Lightshows von oben bestaunen und einen Cocktail trinken. Kinder sehen die Aussicht dann eher weniger gut und wir beschließen daher, unseren Cocktail früher einzunehmen.

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die Aussicht von oben zu genießen: Auf der offiziellen Aussichtsplattform „Skypark“ oder in der Rooftop Bar „Ce la Vi“. Die Kosten für die Aufzugsfahrt sind in beiden Fällen identisch, nur bekommt man im „Ce la Vi“ für diesen Wert einen Verzehrbon und damit einen Cocktail quasi „umsonst“. Was die Aussicht betrifft, so ist diese ebenfalls ähnlich und auch den berühmten Infinity-Pool bekommt man bei beiden Varianten nur als Zaungast zu sehen.  Für uns war es also keine Frage: Wir nehmen den Aufzug ins Ce la Vi!

 

Und vor der „blauen Stunde“ ist (zumindest bei unserem Besuch) auch nicht so viel los, die Kinder und wir können bequem und ohne Gedrängel die Aussicht und unseren Cocktail genießen.

Abends hingegen geht es hier oben wie gesagt „hoch her“, denn eine nächtliche Light-Show jagt die andere und ist auch von oben super zu sehen – aber auch ganz entspannt von unten. Täglich um 19:45 und 20:45 Uhr startet die 15-minütige „Garden Rhapsody„, die kostenlose Licht- und Musikshow bei den „Supertrees“ im Gardens by the Bay. Neben der Variante „von oben schauen“ kann man die Show auch von einer Aussichtsplattform hinter dem Marina Bay Sands Hotel (das zuvor über eine Brücke „durchquert“ wird) gut sehen. Nicht nur das Licht-, sondern auch das beste Klangerlebnis hat man direkt vom „Supertree Grove“ im Gardens by the Bay. Es ist ein fantastisches Erlebnis, in einer lauen Nacht die farbenfrohe Illumination der bis zu 50 Meter hohen Bäume zu bestaunen und der Musik zu lauschen.

 

Ebenfalls täglich zu unterschiedlichen Zeiten bietet das Marina Bay Sands mit „Spectra“ eine kostenlose abendliche Light and Water Show auf der anderen Seite des Hotels am Wasser an. Man kann direkt hinter dem Einkaufszentrum auf den hölzernen Stufen an der Promenade sitzen, auf die Bay blicken und das Spektakel genießen. Oder sich das Ganze alternativ von der Waterfront Promenade gegenüber anschauen, und gleichzeitig eine Kleinigkeit im dortigen Hawker „Makansutra Gluttons Bay“ (neben dem Esplanade-Theater) essen. So oder so, auch das ist ein beeindruckendes Erlebnis und ein schöner Abschluss des Tages!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: